Kraft-Wärme-Kopplung

Vergleich Verlusternergien Kraftwerk und Burkhardt KWK Bei der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) wird gleichzeitig elektrischer Strom und nutzbare Wärme, z.B. für Heizzwecke oder Prozesswärme, genutzt. Ungenutzte Abwärme gibt es quasi nicht. Besonders interessant sind kleinere und mittlere KWK-Anlagen zur Versorgung von Nahwärmenetzen oder Industriebetrieben mit konstant hohem Wärmebedarf.